Übungsreihen - taichiqigong

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Übungsreihen

Qigong
Bei mir unterrichtete Qi Gong Übungsreihen:
Der Morgenstern
20 Daoistische Übungen (aus den 24 Daoistischen Übungen von King Hung Chu)
18 Harmonische Bewegungen
15 Audrucksformen.
8 Brokate
Qigong der 5 Elemente.

  • Grundsätzlich kann man zu jeder Tages- oder Nachtzeit üben, die einem angenehm ist. Besonders geeignet erweist sich im allgemeinen der frühe Morgen.
  • Qi Gong/Tai Chi soll nicht mit leerem Magen geübt werden, da die Produktion der Verdauungssäfte durch das Üben angeregt wird.
  • Nicht unter Zeitdruck üben.
  • Für abends gilt: Nach der Mahlzeit mindestens eine Stunde verstreichen lassen.
  • Bewegungen mit wenig Krafteinsatz üben.
  • Bringe die Tätigkeit, mit der du vorher beschäftigt warst, zu einem gewissen Abschluss oder lege den Gedanken bewusst zur Seite
  • Im Qi Gong/Tai Chi ist die innere Haltung Gelassenheit - allerdings wird Gelassenheit durch Leistungsdruck verhindert.
  • Gehe möglichst spielerisch mit Qi Gong um.
  • Frauen während der Menstruation und Schwangere sollten mit weniger Krafteinsatz als sonst üben. Breite Standhaltungen sollten nur mit leicht gebeugten Knien ausgeführt werden. Außerdem sollte man die Aufmerksamkeit nicht im unteren Dantian sammeln.
  • Lasse die Übungen langsam ausklingen und genieße noch einige Augenblicke die Nachwirkungen. Es wird empfohlen, noch ein wenig umherzugehen.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü